2016-12-31

Tag/Day 0.B vor der/before QUEEN MARY 2 in Jersey City, NJ/New York, NY



Wir übernachten ja im Hilton Garden Inn, wenn wir einen frühen Flug haben, sonst brauchen wir 45 Minuten bis Frankfurt. Aber die Nutzung des Vorabend-Check-Ins machte die Sache sehr interessant. Das letzte Mal haben wir einen Tarif mit Frühstück gebucht. Weil aber das Restaurant nicht so früh aufgemacht hatte, bekamen wir Lunchboxen mit. Die Küche wiederum hatten leider die 100 ml-Mitnahme-Regelung für Flüssigkeiten mißachtet. Wir mussten alles austrinken, bevor wir durch die Sicherheitskontrolle waren. Außerdem habe ich die Pfandflaschen vergessen. Hätte ich mitbringen sollen. Ich war übrigens noch schnell meinen Rucksack einchecken: Halle 1 C. Abflug Halle 1 B. Und wir treffen uns Halle 1 A. Nach dem wir bei der letzten Reise geklärt hatten, dass wir in 1 A bei Hausmann's im Sicherheitsbereich frühstücken dürfen und anschließend durch den Transittunnel nach 1 B dürfen, gehen wir hierher frühstücken. Es ist für einen Flughafen günstig und sehr lecker. Das einzige, was mich zur Verzweiflung bringt: sie vergessen oft, dass man sich an einem Flughafen befindet und man es doch eilig hat... und das passiert immer wieder mir. Das letzte Mal hatte ich alles einpacken lassen und mitgenommen: das war auch in soweit ok, weil es bei Lufthansa auf Europa-Flügen in der Economy-Class ein bisschen mehr als "nichts" gibt. Aber bei Singapore Airlines wäre mir das doch zu peinlich. Ein perfekter Start für Silvester 2016.



We usually stay in the Hilton Garden Inn when we have an early flight otherwise we need 45 minutes to Frankfurt. But using the check-in the night before made this solution very interesting. Last time we booked a fare with breakfast. Because the restaurant did not open so early we got some lunchboxes. The kitchen disregarded the 3 1/3 oz. rules for liquids. So we had to drink everything before we reached the security check. Furthermore I forgot the bottles as they had a deposit. I should had with them. By the way I was quickly checking in my backpack: Hall 1 C. Departure Hall 1 B and we met us at Hall 1 A. After we checked the situation when we travelled the last time we knew that we can have breakfast in Hall 1 A in the secured area with Hausmann's and walk later through the transit tunnel to Hall 1 B. For a breakfast it was quite cheap and very yummy. Only one issue which made me desparate: they often forgot that they were based at an airport and you were in hurry... and it happened again with me. The last time I let them wrapped everything to go: that was ik because you get with Lufthansa on their European flights in Economy-Class a little more but "nothing". But with Singapore Airlines it might be to embarrassing. A perfect start for New Year's Eve 2016.

Through the tunnel we headed on to Terminal 1 B. The automated passport check did not like my passport. Few minutes before we were allowed to board we arrived at the gate. The first check was just moving closer to the gate check. For less than 500 EUR we could fly at the exit row one-way to New York. The extra leg room hat advantages but also disadvantages: foldable table and screen in the armrest and no stowage made the also not very attractive. They had aslo a small amneties-kit. I ordered anyway a special diabetic meal because I hoped to get a steak again. It was party miscalculated: 1. they still had a great a holiday menu and 2. I got again the omelette with the poultry saussages for brunch. But I dogt indeed my steak just before arrival in New York. Anyhow we enjoyed the legendary service even other airlines were talking of... And we a very nice "Singapore Girl": Putri read our wishes from our eyes. Using the call botton might occur a slight. I called Singapore Airlines to order and pay for a birthday cake: No chance. Ordering yes. Paying no. We had a birthday girl and she got here the cake which was sufficient for all five of us. Very intensed chocolate flavor... Only with the selection of the moves: I cannot remember what I saw. Maybe it was because I had the center seat so I could annoy two others... And they could not move away... until New York... And the question: might it be more annoying when I sleep or when I speak too much... Christoph and Karl had their seats three rows behind us...




Durch den Tunnel geht es dann nach Terminal 1 B. Die automatische Passkontrolle mag meinen Pass nicht. Wenige Minuten bevor wir einsteigen dürfen, kommen wir auch am Ausgang an. Die 1. Kontrolle wird gerade abgebaut und direkt zum Ausgang verlegt. Für weniger als 500 EUR fliegen wir am Notausgang einfach nach New York. Die Beinfreiheit hat Vorteile, aber auch Nachteile: Klapptisch und Bildschirm in der Armlehne und keine Ablage machen ihn auch unattraktiv. Es gibt ein kleines Amneties-Kit. Ich hatte eh Sonderessen für Diabetiker bestellt, weil ich gehofft habe, wieder ein Steak zu bekommen. Die Rechnung ist nicht so ganz aufgegangen: 1. hatten sie noch ein tolles Feiertagsmenü und 2. gab es doch wieder dieses Omelette mit Geflügelwürstchen zum Brunch. Aber in der Tat gibt es vor Ankunft in New York mein Steak. Ansonsten genießen wir den legendären Service über den sogar andere Airlines sprechen... Und wir hatten ein sehr nettes "Singapore Girl": Putri liest uns im wahrsten Sinne des Wortes jeden Wunsch von den Augen ab. Den Rufknopf zu bedienen hätte sicherlich zum Affront geführt. Ich hatte Singapore Airlines angerufen, um eine Geburtstagstorte zu bestellen und zu bezahlen: Kein Chance. Bestellen ja. Bezahlen nein. Wir haben ein Geburtstagkind und sie bekommt dann eben hier die Torte, die für uns fünf reicht. Sehr schokoladig... Nur bei der Filmauswahl: ich habe nicht mehr die leiseste Ahnung, was ich überhaupt gesehen habe. Vielleicht lag es ja auch daran, dass ich den Mittelsitz hatte und dadurch zwei Leuten auf die Nerven gehen konnte... Und die können ja nicht abhauen... bis New York... Und die Frage ist: ist es nerviger, wenn ich schlafe oder wenn ich sie zutexte... Christoph und Karl haben sich ja drei Reihen abgesetzt...

Anflug auf New York. Bilder bis nach der Gepäckausgabe gibt es nicht. Gibt nur Ärger, wenn man dabei erwischt wird. Neu ist allerdings, dass man sich selbst am Bildschirm anmeldet. Leider ging der Scanner für die Fingerabdrücke nicht. So muss ich mich nochmals anstellen. Ich nehme bei so vielen einen Gepäckträger. Der bringt einen schnell durch die Schlange. Und beim Anblick der vielen Koffer, hatten die auch keine große Lust, nachzusehen, wie genau die Entenleber verpackt war, die ich ordnungsgemäß angemeldet ist und winken uns durch.



Approach in New York. There would be no pictures until behind the baggage claim. You have trouble if you are caught. New was self-registration on screen of automatic kiosks. Unfortunately the scanner for finger prints did not work. So I had to queue up again. I took a porter since we were so many. He normally get you quickly through the lines. When they saw so many bags I think they were not interested to find the way the Foie Gras was packed which I registered ordinary and let us go.

I did not want to go with all of them and with all the bags to the Federal Circle to pick-up the car. So I went alone by Sky Train (complimentary - only when you exit for the subway or commuter train Metro North it would costs a little money - for my taste the train did not run frequently enough) for Hertz. I booked on our German automobilists club (like AAA) ADAC Mietwagen. Unbelievable but true: all five of us fit into a Nissan Pathfinder. According to the specs of the manufacturer it had 45 cu ft. The average volume of a "standard" bag: 3 1/4 cu ft. = 8 x 3 1/4 cu ft. = 26 cu ft. and I cannot load conclusively like boxes plus hand bags which fit mostly into the trunk too: every lesson I had in container stowage and securing and lashing became priceless. Wow.




Ich wollte nicht mit allen und dem ganzen Gepäck zum Federal Circle fahren, um das Auto zu holen. So fahre ich alleine mit dem Sky Train (kostenlos - erst wenn man zur U-Bahn oder Regionalbahn Metro North will, kostet es - sie kommt für meinen Geschmack zu selten) zu Hertz. Gebucht hatte ich über ADAC Mietwagen. Unglaublich aber wahr: wir passten tatsächlich zu fünft in einen Nissan Pathfinder. Lt. Herstellerangaben hat er 45 cu ft (= 1.250 Liter). 90 Liter hat so ein "Normaler" Koffer = 8 x 90 = 720 Liter und ich kann ja nicht bündig laden, wie Kartons plus Handgepäck, das größtenteils auch noch rein passte: Da hat sich jeder Kurs im Containerstau und Ladungssicherung bezahlt gemacht. Wow.

Der erste Eindruck von New York ist fantastisch.

 border=0

The first impression of New York was fantastic.

We had a nice view of the skyline.


 border=0

Wir haben einen schönen Blick auf die Skyline.

Über die Williamsburg Brücke quer durch Manhattan geht es in den Holland Tunnel nach New Jersey.

 border=0

We went on Williamsburg Bridge cross Manhattan into the Holland Tunnel to get to new Jersey.

I ordered something with Best Guy for collection but it was not available. The message came unfortunately this morning. So we went to the ACME to buy some beverages and snacks for the night time. The first orders from Swiss friends were already fulfilled.


 border=0

Ich hatte etwas bei Best Guy zur Abholung bestellt, aber es war nicht lieferbar. Die Nachricht kam leider erst am Morgen. Also gehen wir neben an zu ACME um etwas zu trinken und für nachts Snacks zu kaufen. Die ersten Bestellungen von Freunden aus der Schweiz werden schon erledigt.

I. d. R. wacht man nachts auf und will Frühstück.... und dann ist es gut, wenn man etwas zu essen hat. Der Jet Lag.

 border=0

Usually you are waking up in the middle of the night... and then it would be good to have some food. The Jet Lag.

We were staying again in Candlewood Suites in Jersey City. We stayed here before. But then it was better. Then after NORWEGIAN DREAM 2008 it was much better. Somehow many buildings were erected around and somehow the staff members were everything... but not very friendly and compentent. It was not my fault as guest that they had to work New Year's Eve. It was extremely loud: because the tram went more or less through the room and also fridge, microwave and air-condition were relatively loud. I disliked the dispenser for ear-plugs and the sign that you can take as many as you want. You could also improve the maintenance and replace the windows with noise-reduction. Unfortunately I forgot one little thing: With Candlewood Suites you get housekeeping after 7 nights. Alt least we got a second blanket which we had to set ourselves. As I hate soap bars in a hotel and prefered body wash: I was happy that I still had some from our last cruise in my sponge bag. It was nice to have a little kitchen and a fridge. Most of the hotels in Manhattan were unaffordable during New Year's Eve.




Wir sind wieder im Candlewood Suites in Jersey City. Wir waren hier schon mal. Nur damals nach der NORWEGIAN DREAM 2008 war es noch besser. Irgendwie ist sehr viel jetzt herumgebaut worden und irgendwie ist das Personal alles... nur nicht besonders freundlich und kompetent. Ich kann als Gast leider nichts dafür, dass sie Silvester arbeiten müssen. Es ist sehr laut: weil die Straßenbahn quasi durch unser Zimmer fährt und auch Kühlschrank, Mikrowelle und Klimaanlage verhältnismäßig laut sind. Den Spender an der Rezeption, dass man sich soviele Lärmschützer mitnehmen darf, wie man will, finde ich vollkommen fehl am Platz. Man könnte besser warten und auch Fenster mit Lärmschutz wären auch nicht schlecht. Leider hatte ich eine Kleinigkeit vergessen: Bei Candlewood Suites wird erst ab 7 Nächten das Zimmer gemacht und gereinigt. Wir bekamen zumindest eine zweite Decke, die wir uns selbst beziehen dürfen. Und da ich ja die Seifen im Hotel hasse und auf Duschgel stehe: zum Glück hatte ich eine Menge noch von der letzten Kreuzfahrt im Kulturbeutel. Schön ist allerdings schon, dass man eine kleine Küche und einen Kühlschrank hat. Die Hotels in Manhattan sind zu Silvester übrigens unbezahlbar.

Das Hotel hat schon eine tolle Lage: vis-à-vis von Manhattan fast am Ufer des Hudson Rivers. Mit der Hudson-Bergen Light Rail von NJ Transit käme man FAST direkt zum Cruise Terminal in Bayonne - wenn man danach noch Lust hat gut 3 km mit Gepäck zum Terminal zu laufen. Ein paar Minuten mehr braucht man bis zur PATH (Port Authority Trans Hudson) von Port Authority of New York and New Jersey am Exchange Plaza. Und wenn man noch ein paar Meter weiter läuft steht das höchste Gebäude New Jerseys: Der Goldman Sachs Tower an der 30 Hudson Street. Leider ein reines Bürogebäude ohne öffentlichen Zugang. Wir wollen jedoch zum Abendessen und laufen weiter. Sigi braucht Geld und drei ausgestandene Männer beschützen sie, damit sie nicht ausgeraubt wird.



The hotel has a great location: adjustant to Manhattan close to the riverbanks of the Hudson River. By Hudson-Bergen Light Rail of NJ Transit you get get NEARLY to the Cruise Terminal in Boyonne - subject you like to walk 2 miles with bags to the terminal. You need few minutes more to PATH (Port Authority Trans Hudson) of Port Authority of New York and New Jersey at Exchange Plaza. And if you walk few steps more you can find the tallest building in New Jersey: The Goldman Sachs Tower at 30 Hudson Street. Unfortunately it was pure office-building without public access. We wanted to go for dinner and headed on. Sigi need mone and three strong men pretected her that she could not become victim of a robbery.

For 17.00 hrs I booked a table at Lighthorse Tavern. The 20-minutes-wakes was good for us. On the one hand we need to get as quickly as possible to the actual time zone and on the other hand it was 23.00 hrs at home. Here it was nicely decorated for the New Year's Eve. They served a very nice menu for a moderate price (for the level of New York/New Jersey). Everything was very nice and yummy. Sigi obviously celebrated her longest birthday with 30 but 24 hours and became desperated when the piano player started to play Happy Birthday. But I had the impression some more in the restaurant had birthday... Since we were full and satisfied it was good to walk 20 minutes back to the hotel. In a store around the corner of the hotel we found http://www.jagermeister.com/en-int/home/ for digestion.




Für 17.00 Uhr habe ich bereits einen Tisch im Lighthorse Tavern bestellt. Der 20-minütige Spaziergang tat uns gut. Einerseits müssen wir gucken, dass wir möglichst schnell in die aktuelle Zeitzone reinkommen und andererseits ist es 23.00 Uhr zu Hause. Hier ist alles für Silvester dekoriert. Es wird ein sehr nettes Menü zu moderaten Preise (für New York-New Jerseyer Verhältnisse) angeboten. Ist wirklich alles sehr nett und lecker. Sigi feiert vermutlich ihren längsten Geburtstag mit 30 statt 24 Stunden und verzweifelt, als der Klavierspieler zum Ständchen anstimmt. Aber es haben im Restaurant wohl noch mehr Geburtstag... Da wir alle satt und zufrieden waren taten uns die 20 Minuten zurücklaufen gut. In einem Laden um die Ecke vom Hotel finden wir Jägermeister für die Verdauung.

Kurz vor Mitternacht will ich doch raus, weil ich hoffe, dass man ein Feuerwerk über New York City sieht. ABER leider nein. 1. hat mir mehr erklärt, dass das große Feuerwerk immer nur zum Nationalfeiertag am 04.07. gibt und 2. gibt es den BallDrop am Times Square. Unser Concierge von der NORWEGIAN SKY Omar war wohl im letzten Jahr da. 13 Stunden angestanden. Das ist wohl nichts mehr für mich. Wir hören auf der Jersey-Seite ein paar Knaller entfernt. Es sollte auch in New York am Brooklyn Bridge, Central Park und Prospect Park Feuerwerke gegeben haben. Später hat mir jedoch erklärt, dass man sich mittlerweile doch nur auf den BallDrop beschränkt.



Shortly before midnight I wanted to go out and hoped to see some firework over the city of New York. BUT unfortunately there was not. 1. someone explained that the big fire works are for the national holiday July 4 and 2. they had the BallDrop. Our Concierge from NORWEGIAN SKY Omara was last year there. Standing there 13 hours. That was nothing for me anymore. We could listen some on the Jersey side. There should be some also firework in New York at the Brooklyn Bridge, Central Park and Prospect Park. Later I was told that meanwhile it was restricted to have BallDrop only.

We still experienced a nicely illuminated skyline of Manhattan.


 border=0

Wir erleben trotzdem eine tolle beleuchtete Skyline von Manhattan.

Und wir machen natürlich ein paar Selfies.

 border=0

And we had to make some selfies.

Unfortunately without Christoph and Karl who were too tired.


 border=0

Leider ohne Christoph und Karl, die zu müde sind.

Aber es ist irgendwie auch ohne Feuerwerk toll. Wir sind nämlich nicht die einzigen am Hudson River. Viele Sprachen der Welt hören wir, wie sie ihre Familien anrufen. Nun gehen wir auch nochmals ein paar Stunden schlafen.

 border=0

But it was somehow without firework very nice. We were not the only one at the Hudson River. We could listen many languages of the world and how they called their families. So went back to have few hours of sleep.

2016-12-30

Tag/Day 0.A vor der/before QUEEN MARY 2 in Frankfurt, Germany



Vor der Kreuzfahrt sind wir drei Tage in den USA. Irgendwie wollte ich eine T-Mobile-Tourist-Kit für 30.00 USD. Wurde von Telekom Deutschland beworben. Problem: es gibt sie nur in den USA zu kaufen. Ein Kollege war auf Hochzeitsreise in den USA. Aber Bestellung ohne US-Kreditkarte nicht möglich. Frances hätte sie nur mit sofortiger Aktivierung bekommen. So habe ich mal einen Weg probiert: US Unlocked. Ist nur zu kompliziert und zu teuer, um Guthaben auf die Karte zu bekommen. Sonst läuft es gut. Einen VPN-Zugang (damit gehe ich in den USA in das Internet, obwohl ich außerhalb der USA bin = Virtual Private Network) hatte ich eh schon bei Strong VPN. Damit komme ich auf die US-Seiten der Kreuzfahrtgesellschaften, um die US-Preise zu sehen. Und last not least ein Lager mit US-Adresse und Weiterversand: VIABOX. Insgesamt hat die Abwicklung ein Monat gebraucht. Nächstes Mal werde ich doch Frances bitten, es für mich zu bestellen und mir per Post zu senden. Wäre um einiges billiger und kürzer gewesen.

 border=0

Before starting our cruise we would be for three days in the US. Somehow I wanted to have a T-Mobile-Tourist-Kit for 30.00 USD. The German T-Mobile advertised with their bills. Problem: you can only buy it in the US. A co-worker was on honeymoon. But ordering without US credit card was not possible. Frances could only get it with immediate activation. So I tried following way: US Unlocked. I twas only to complicated and too expensive to load credit on the card. But once you had it worked. I had a VPN-access (I can enter the internet in the US although I am outside the US = Virtual Private Network). So I could ge to the US-sites of the cruise companies to check the US-prices. And last not least an US-address with forwarding service: VIABOX. In total the process took about one month. Next time I will ask Frances to order me something to mail it to me. Would be much more cheaper and less time consuming.

2 GB 4G LTE (mobile High-Speed-Internet) would be sufficient for three days. The Hotel-WiFi-Network was so bad that I prefered to use my LTE of T-Mobile to upload my pictures. So the volume was good just before set sail of QUEEN MARY 2 in New York. I had three other fellow-cruisers with me: I doubt if they really like to spend one hour with T-Mobile. There is no store at JFK airport who sells the card. I ordered last time a card here in Germany but the service of AT&T was not good at all.


 border=0

2 GB LTE (mobiles Hochgeschwindigkeits-Internet) für drei Tage New York dürfte reichen. Das Hotel-WLAN-Netz ist so schlecht, dass ich lieber mit LTE von T-Mobile meine Bilder hochgeladen habe. Deswegen reichte mein Volumen von der Ankunft in New York bis zum kurz vor Abfahrt auf der QUEEN MARY 2 in New York. Ich habe drei weitere Mitreisende im Schlepptau: ob die wirklich eine Stunde bei T-Mobile verbringen wollten, möchte ich bezweifeln. Am Flughafen John F. Kennedy gibt es keinen Laden, der die Karte verkauft. Ich hatte letztens in Deutschland die Karte bestellt, aber da stimmte der Service von AT&T nicht.

Unsere drei Mitreisenden stelle ich gleich noch vor. Einer arbeit auch in einem Geldwechsel. Hierdurch bin ich an einen großen Bündel mit 1-Dollar-Noten gekommen, die ich sonst immer mühsam im Kasino oder Purser's Office wechseln muss, weil man aus US-Geldautomaten immer nur 20-Doller-Noten bekommt.

 border=0

Our three fellow-cruisers I will introduce instantly. One also works in a change office. So I could get a huge bundle of singles which was mostly an effort to change with the casino or purser's office because normally an ATM releases 20-Dollar-bills...

I need to admit that you need to count me to those people who read occasionally the ads on Facebook. So I found Where Pass London very interesting: free of charge. You only pay for shipping. You save with many attractions. No need to queue up. Valid also on public transport in London. I did not want to set up everything in advance and discussed with Bruno and Sigi what we should do. On their website you can see that you can add money by using Visa, MasterCard or Maestro to your Where Pass London. When I tried to add money: only prepaid cards and Mastro from UK. Immediate transfer was also only available from British banks. Very nice: a SIM-Card from EE was added even we had no need to use it as our T-Mobile rate includes the use of use internet in whole EU.


 border=0

Ich gebe zu, dass ich zu den Leuten gehöre, dass ich doch mal die Werbeeinblendungen auf Facebook lesen. So fand ich Where Pass London äußerst interessant: Sie kostet nichts. Man zahlt nur den Versand. Man spart bei vielen Attraktionen, man muss nicht anstehen. Sie gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel in London. Ich wollte nicht alles im Vorfeld festlegen und habe erst an Bord mit Bruno und Sigi abgesprochen, was wir machen wollten. Auf der Homepage steht, dass man mit Visa, MasterCard und Maestro die Where Pass London aufladen kann. Beim Aufladen kam dann heraus: nur Prepaid Karten und Maestro aus Großbritannien. SofortÜberweisung auch nur von britischen Banken. Erfreulich: eine SIM-Karte von EE wurde mitgeschickt, aber auch die haben wir nicht genutzt, weil unser Telekom-Tarif die Nutzung des Internets innerhalb der EU sowie erlaubt.

Wir übernachten direkt am Flughafen Frankfurt. Wieder im Hilton Garden Inn. Der Vorausbuchungstarif war für diese Nacht unschlagbar günstig. Hier treffen wir auch Sigi, die mit dem ICE pünktlich ankommt. Sie war schon mit uns auf den Reisen mit: NORWEGIAN JADE 2012, EURODAM 2014, NORWEGIAN SKY 2015, DISNEY DREAM 2015 und KONINGSDAM 2016.



We stayed overnight at Frankfurt Airport. Again in the Hilton Garden Inn. The prepay-rate us unbeatable low. Here we met Sigi who arrived on time by ICE High Speed Train. She was already with us on following voyages: NORWEGIAN JADE 2012, EURODAM 2014, NORWEGIAN SKY 2015, DISNEY DREAM 2015 and KONINGSDAM 2016.

This time we did not park the car at the airport as Bruno had a parking in a indoor parking in Frankfurt. So it was cheaper to take later a taxi to his parking. That day we took the tram into the city center because we wanted to have dinner at this place: in my favorite restaurant in Frankfurt. Selera. Dining as good as in Asia. Here we met also our further fellow-cruisers: Christoph and Karl whom I knew from Basle, Switzerland and who spent already few hours in Frankfurt.




Dieses Mal haben wir nicht am Flughafen geparkt, weil Bruno einen Tiefgaragenplatz in Frankfurt hat. Es ist daher billiger, wenn wir später mit dem Taxi zum Parkhaus fahren. Heute geht es mit der Straßenbahn in die Stadt weiter, weil wir hier noch zum Abend essen wollen: in meinem Lieblingsrestaurant in Frankfurt: Selera. Essen so gut wie in Asien. Hier treffen wir auch auf unsere weiteren Mitreisenden: Christoph und Karl, die ich aus Basel kenne und bereits seit einigen Stunden in Frankfurt sind.

Wir machen Vorabend-Check-In. Singapore Airlines wird in Frankfurt durch Fraport abgefertigt - leider nicht von Lufthansa. Singapore Airlines bietet für Frankfurt - New York günstige Einwegtickets und fliegt mit einem Airbus A 380. Da wir mit dem Schiff zurückkommen und wir daher kein Rückflugticket haben, müssen wir die Schiffstickets mitführen. Denn der Visa-Waiver gilt nur, wenn man beim Einchecken auch nachweisen kann, dass man das Land wieder verlässt. Auf dem Weg zurück zum Hotel besuchen wir unser Reise-Maskottchen von Lufthansa: Ioana. Bisher hatten wir immer eine tolle Reise, wenn wir zuvor bei Ioana waren und sie gegrüßt haben (siehe DIAMOND PRINCESS 2016 und KONINGSDAM 2016). Unser Treiben ist jedoch so wild, dass wir auf vollkommenes Unverständnis stoßen. Normalerweise hat sie ja nur mit Bruno und mir zu tun. Nun waren aber vier Verrückte von meinem Schlag vor ihr. Später merkt sie auch: da haben sich ein paar Verrückte gesucht und gefunden. Sie ist auch begeisterte Kreuzfahrerin: mal gucken, wann wir mal gemeinsam auf einem Schiff sind. Das wird bestimmt sehr lustig. Aber auch jetzt: es wird eine ganz tolle Reise. Wer also aufhören will, kann aufhören im Blog zu lesen: Das Ergebnis der Reise zuerst. Nächstes Mal starten wir mit dem ICE/TGV und dann auch noch Costa und ohne Besuch bei Ioana: das kann ja dann nur schlimm werden...



We did it Check-In the night before. Singapore Airlines was handled by Fraport in Frankfurt - unfortunately not by Lufthansa. Singapore Airlines offered very cheap one-way tickets and used an Airbus A 380. As we supposed to return by ship and had no return flight tickets with us you need to have your ship's ticket with you. Visa-Waiver works only if you can proof that you will leave the country. On the way back to our hotel we went to greet our travel-mascot with Lufthansa's Ioana (Check my blog DIAMOND PRINCESS 2016 and KONINGSDAM 2016). Our actitivities shocked her too much that we found her incomprehension. Normally she was only dealing with Bruno and me. But now we were four crazy men like us in front of her. Later she noticed: the right bunch of buddies found themselves. She is also an addicted cruiser: let us see when we might have chance to have her on the same ship. That might become a very funny cruise. But that voyage again: it became a wonderful cruise. Who like to quit reading my blog, can do it now: the result of the cruise: it was wonderful. Next time we will start by train and going on Costa and no visit with Ioana: that will became a desaster...

2016-01-10

Tag/Day 3 auf der/on QUEEN VICTORIA in Southampton, England



Eigentlich ist es noch viel zu früh, aber ich will eigentlich die anderen Schiffe sehen, die in der Solent einlaufen. Aber alle anderen sind wie die Katzen, die nachts grau sind. So sehe ich mich noch ein wenig um. Aber eigentlich darf ich gar nicht raus. Über den Ausgang für Raucher gelange ich auf die offenen Decks. Hier sieht man, dass die Nacht etwas unruhig war.

 border=0

Actually it was too early yet but I wanted to see the other ships which arrived in the river Solent. But all others were like all cats which are grey by night. So I looked a little bit around. But actually I was not allow to get out. Through the exit for smokers I got on the open decks. Here you could see that the night was some uncalm.

 border=0

 border=0

 border=0

Die Bank mag ich lieber von einem HAL-Schiff mit nach Hause nehmen... Mist: ich hätte doch eigentlich für die von der RYNDAM bieten können.

 border=0

I like the bench more from a HAL-Ship to take it home... Damn: Actually I should have bit for the RYANDAM one.

I had a look around in the Lido again.


 border=0

Ich gucke mich nochmals im Lido um.

Aber das Angebot im Britannia-Restaurant gefällt mir eindeutig besser.

 border=0

But I like more the offer they had in the Britannia-Restaurant.

 border=0

Hier gibt es doch Smoothie, aber es ist nichts aus dem Entsafter.

 border=0

Here they had Smoothie but nothing from a juicer.

I ate a liitle bit as we wanted to go for breakfast much more later.


 border=0

Ich esse ein klein wenig, weil wir ja noch sehr viel später zum Frühstück wollen.

Wieso können wir nicht die erste sein und am QEII-Terminal anlegen und alle anderen fahren an uns vorbei?

 border=0

Why could not us be the first and dock at QEII-Terminal and all others had to pass us.

Onboard they still had a model of our LILI MARLEEN... went into service as CUNARD COUNTESS.


 border=0

An Bord gibt es immer noch das Modell von unserer LILI MARLEEN... in Dienst gestellt als CUNARD COUNTESS.

Unsere allererste Kreuzfahrt damals als LILI MARLEEN 2006 und unsere 50. als OCEAN COUNTESS 2012.

 border=0

Our very first cruise as LILI MARLEEN 2006 then and our 50th as OCEAN COUNTESS 2012.

In the port QUEEN ELIZABETH already arrived.


 border=0

Im Hafen liegt bereits QUEEN ELIZABETH.

 border=0

 border=0

QUEEN MARY 2.



QUEEN MARY 2

SAGA SAPPHIRE. In Germany better know as EUROPA. From 1981 to 1999 she sailed under this name for Hapag-Lloyd.


 border=0

SAGA SAPPHIRE. In Deutschland besser als EUROPA bekannt. Von 1981 bis 1999 fuhr sie unter diesem Namen für Hapag-Lloyd.

 border=0

We arrived punctually for the immigration control for Southampton. But the immigration officer did not. So all groups were already assembled when they arrived. The room was too small. One thought that there was a need to help himself with those food items which were prepared for the immigration officers.

 border=0

Wir sind pünktlich zur Einreisekontrolle für Southampton. Leider sind die Grenzbeamten nicht. So dass hinterher alle Gruppen da sind, als sie eintreffen. Der Raum ist viel zu klein. Einer meint einfach sich am vorbereiteten Essen für die Grenzbeamte sich bedienen zu müssen.

Ein deutscher Renter (allerdings ohne Kappe), Typ OberStudienRat i. R. fällt negativ auf. Er meint, dass er gerne Großbritannien verklagen möchte, weil es die Grenzkontrollen durchführt, obwohl es angeblich Vollmitglied im Schengen-Abkommen sei. Er spricht so laut, dass er er den gesamten Warteraum unterhält. Ich greife ein, und kläre ihn auf, dass Großbritannien bei dem Teil auf die Grenzkontrollen zu verzichten, nicht mitmacht. Dafür bekomme ich von anderen Gästen Applaus. Aber er ist unbelehrbar. Außerdem meint er, dass seine Restlebenszeit so kurz ist, dass er sofort dran kommen muss und ihn nicht interessiert, dass andere schon länger hier warten als er.

 border=0

One German senior (but without a cap), retired School Principal style attracted my attention very negatively. He thought that there was a need to sue United Kingdom because were doing immigration check although it should be supposedly full member of the Schengen Accord. I intervened and clarified that United Kingdom does not participate the part of the accord to withdraw the border control. Other guests gave me applause. But he is unteachable. Furthermore he thought that his remained life time was so short that he need to be served asap and he was not interested to know that others were waiting longer but him.

We should be with our breakfast for more than 30 minutes.


 border=0

Wir müssten eigentlichs seit 30 Minuten beim Frühstück sitzen.

Unser letztes Frühstück.



Our last breakfast.

Although Sojan was not in charge for our table he came by and got me the ice tea the way I liked it.


 border=0

Obwohl Sojan gar nicht für unseren Tisch zuständig ist, kommt er vorbei und bringt mir den Eistee, so wie ich ihn mag.

Obwohl Sojan gar nicht für unseren Tisch zuständig ist, kommt er vorbei und schenkt mir zwischendurch nach.

 border=0

Although Sojan was not in charge for our table he came by and pour me some more.

Although Sojan was not in charge for our table he came by and exchanged my glass of ice-cubes to avoid that my ice tea became too aqueous. That you can simply call a super service.


 border=0

Obwohl Sojan gar nicht für unseren Tisch zuständig ist, kommt er vorbei und tauscht mein Glas mit den Eiswürfeln aus, damit mein Eistee nicht verwässert. Das nennt man einfach einen super Service.

Ich gehe nochmals nach oben, um mich nochmals im Bereich des Commodore Clubs und Hemisphere umzusehen.



I went one more time upstairs to see around in the Commodore Club and Hemisphere area.

The transfer was well managed. There was no fixed time. We could leave immediately the ship and walked to the coach.


 border=0

Der Transfer ist sehr gut organisiert. Es gibt keine feste Zeit. Wir können direkt das Schiff verlassen und zum Bus.

Allerdings sind nur so wenige gebuchte Gäste, dass wir sowieo bis 09.00 Uhr warten müssen. Es gibt nur ein Bus zum Flughafen Heathrow, der alle Terminal ansteuert.

 border=0

But there were only few guests so we had to wait until 09.00 hrs anyway. There was only one coach avaiable for Heathrow Airport which served all terminals.

We had the bus almost for ourselves.


 border=0

Den Bus haben wir fast für uns alleine.

Als wir in Heathrow ankommen, erwartet uns strahlend blauer Himmel.

 border=0

When we arrived in Heathrow we had bright blue sky.

We supposed to arrive very soon. We already reached Terminal 4.


 border=0

Wir sind gleich da. Terminal 4 haben wir bereits erreicht.

Aber wir müssen wieder ins Terminal 2. Der allerletzte Stop.

 border=0

But we need to go for Terminal 2. The very last stop.

 border=0

Wir nutzen die Gelegenheit in The Gorgeous Kitchen zu essen. Es wurde vom The Daily Meal zum besten Flughafen-Restaurant gewählt. Es fällt schon positiv auf, weil überall Steckdosen für Gäste da sind. Da sie eine nagelneue Wochenend-Mittagskarte haben, sind wir die ersten Gäste, die das Smoothiesangebot nutzen. Sie servieren und machen uns aufmerksam, dass sie ihn zum ersten Mal gemacht haben. Nach dem sie sehen, dass wir wohl etwas das Gesicht verzogen haben, mischen sie alles nochmals neu. Brunos Hühnchen ist sehr lecker. Ich hatte mit meinem Fish and Chips etwas Pech. Irgendwie ist zuviel Stärke im Teig. Er ist daher so fest, dass man ihn kaum schneiden kann. Vor allem nicht mit dem Messer, den alle Restaurants in den Flughafenterminals nutzen müssen, damit hiermit kein Flugzeug entführt werden kann. Der Fisch wird nicht berechnet. Es macht ja keinen Sinn, mir eine frische Portion zu braten: 1. würden wir den Flug verpassen und 2. würde es nicht mehr in meinen Magen gehen. Aber hierher kommen wir bestimmt gerne wieder.



We used the occasion to have lunch at The Gorgeous Kitchen. It was voted by The Daily Meal for being the best airport restaurant. It attracted to us very positively htat you had everywhere power outlets. As they had a brandnew weekend-lunch menu we were the very fist guest which ordered their smoothies. They served and told us that they did it the very first time. After they noticed that we grimaced slightly they mixed it one more time for us. Bruno's chicken was very delicious. I had some unluck with my Fish and Chips. Somehow there was too much starch in the batter. It was so solid like a rock that you cannot cut it. Especially not with this knife which all restaurants need to use in all airport terminals to avoid a kidnapping of a plane. They did not charge me the fish. It did not make sense to prepare me another portion: 1. we would miss the flight and 2. it would not fit anymore in stomach. But to here we would come back again.

When we had received this push-message the day before I was about to have a heart attack... Our flight was departed. Did I book the wrong flights?


 border=0

Als wir gestern diese Push-Nachricht erhalten haben, waren wir dem Herzinfarkt nahe... Unser Flug ist abgeflogen. Habe ich die falschen Flüge gebucht?

Die Situation ändert sich heute auch nicht: unsere Flüge sind angeblich gestern schon abgeflogen.

 border=0

But the situation did not changed that day either: Our flights departed already yesterday.

We had luck as the information system did not work properly. We could fly as scheduled.


 border=0

Zum Glück lief nur das Informationssystem nicht reibungslos. Wir können wie geplant mitfliegen.

Zum Glück hatten wir zuvor in The Gorgeous Kitchen gegessen.

 border=0

We were lucky to have lunch at The Gorgeous Kitchen before.

In the board magazine of Lufthansa I was preparing myself already for our voyage on DIAMOND PRINCESS 2016. We stay here during our Hong Kong call... For recommendations on Dim Sum I am always open especially if it has a Guide Michelin star: Tim Ho Wan which we also can see in Singapore or in Taiwan. They looked quite well.


 border=0

Im Lufthansa Bordmagazin bereite ich mich auf unsere Reise auf der DIAMOND PRINCESS 2016 vor. Unseren Hongkong-Aufenthalt könnten wir ja auch hier verbringen... Für Dim Sum Tipps bin ich immer dankbar, sogar mit Michelin-Stern: Tim Ho Wan, den es auch in Singapur bzw. Taiwan gibt. Gut sehen sie schon mal aus.

Als wir am Flughafen Frankfurt ankommen, stelle ich eine wichtige Änderung fest. Platzhirsch und die anderen externen Parkplatzanbieter holen jetzt ihre Gäste sehr weit weg vom Terminal 1A auf dem Busparkplatz P29 ab. Wir müssen so durch den Regen laufen.

 border=0

When we arrived at Frankfurt Airport I noticed a major change. Offside Parking Platzhirsch and all others provider are not collecting the guests in front of Terminal 1A but on Coach Parking P29. We need to walk through the rain.

At home I found out that everything was fine: 176 lbs. which was very good... Somehow it does not decrease anymore. I need to go on a longer cruise.

 border=0

Zu Hause stelle ich fest, dass alles gut ist: 79,8 kg ist sehr gut... Irgendwie geht es nicht weiter runter. Ich muss länger auf Kreuzfahrt.